30.10.2010:
Abschlusstreffen der Radfahrsaison 2010

Zum Abschlusstreffen der Radfahrsaison 2010 fanden sich 27 Radfahrfreunde im Gasthaus Fischer in Rothensand ein. Auch aus den Orten Hirschaid und Seigendorf sowie aus Pautzfeld und Hausen waren Radfahrfreunde anwesend. Alle Radfahrfreunde wurden herzlich Willkommen geheißen.Zu Beginn erfolgte ein Rückblick mit einer Bilderpräsentation auf die vergangene Radfahrsaison 2010. So konnte man nochmals die Eindrücke und Erlebnisse Revue passieren lassen. Diese erhielten die Radfahrfreunde auf einer CD mit nach Hause.Im Einzelnen fanden folgende Touren statt. 

 

2 Zweitagesradtouren:

12. - 13. Juni:            FünfFlüsseRadweg von Nürnberg nach Regensburg

18. - 19.September:    RauheEbrachRadweg zum Wein und Main zum Zabelstein in
                                  den
Steigerwald 

 

2 Eintagesradtouren

25. April:                   MainRadweg ins Obermaintal nach Vierzehnheiligen

01. August:                 RegnitzRadweg und KarpfenRadweg nach Erlangen und
                                     Dechsendorf  

 

17 Feierabendradtouren

Insgesamt beteiligten sich 42 Radfahrfreunde und fuhren insgesamt zusammen 10.607 Kilometer. 4 Radfahrfreunde absolvierten alle 4 TagesRadtouren mit einer Gesamtstrecke von 449 Kilometern. Ein herzliches Dankeschön galt auch Allen, welche die Touren mit vorbereitet und organisiert hatten.Desweiteren beteiligte man sich am 07. August auch am Sommerferienprogramm des Marktes Hirschaid mit einer Radtour durch alle Ortsteile und Kinderspielplätzen. Zum Ausklang gab es gegrillte Bratwürste und Stockbrot.Der Höhepunkt an diesem Abend war die Auszeichnung zum

Radfahrfreund 2010

.Für die meist gefahrenen Kilometer mit insgesamt 1.711 Kilometern ging an Helmut Kupfer. Radfahrfreund der Jugendlichen wurde Tobias Müller. Die meist gefahrenen Touren fuhr Margarete Kupfer. Von 21 Radtouren fuhr Sie insgesamt 17 Tages- und FeierabendRadtouren mit.  Die Preisträger erhielten neben einer Urkunde auch einen Pokal.Anschließend nahmen die Radfahrfreunde eine Vorausschau für die Radfahrsaison 2011 vor. 

 

1  

  

18. - 19.09.2010:
Fahrradtour in den Steigerwald nach Oberschwappach zum Wein und Main


 


 

Am Samstag den 18.09.2010 um 09:00 Uhr starteten 21 Radfahrfreunde bei optimalen Wetter für diese Saison Ihre letzte Zweitages-Radtour. Diesmal ging es in den Steigerwald zum Wein und Main. Entlang der Rauhen Ebrach erreichte man nach 35 Kilometer um 12:00 Uhr das Steierwaldort Prölsdorf, wo man im Gasthaus "Zum Goldenen Stern" Mittagspause machte. Weiter führte die Tour über Michelau in den Weinort Altmannsdorf, wo man den Winzerhof Fuchs besuchte und sich den Frankenwein schmecken ließ. Anschließend hieß es bergauf zum 489 m hohen Zabelstein. Erschöpft erreichte man den Gipfel, doch man mit einem herrlichen Ausblick vom 19 m höhen Aussichtturm belohnt wurde. Nach der Talabfahrt erreichten die Radfahrfreunde schließlich Oberschwappach und besuchten dort eine Heckenwirtschaft. Nach 67 Kilometer erreichte man schließlich das Ziel, Eschenau zum gemütlichen Beisammensein und zur Übernachtung. Am Sonntag morgen fuhr man noch bei Nebel nach Oberschwappach zu einer Schlossführung und -besichtigung. Entlang im Vorland des Steigerwalds erreichte Sand am Main im Maintal. Entlang des Mainradweges fuhren die Radfahrfreunde nun bei Sonnenschein über Limbach mit der Walllfahrtskirche in Richtung Bamberg. Dort wurde nochmals eine kurze Pause eingelegt, bevor die Schlussetappe entlang des Main-Donau-Kanals Richtung Heimat ging. Nach insgesamt 125 gefahrenen Kilometern erreichten die Radfahrfreunde unfallfrei Rothensand, wo man den Tag beim Abendessen ausklingen ließ. Schon heute freuen sich dieRadfahrfreunde auf die kommende Radfahrsaison 2011.  

 

 

 


 

 

 

 

07.08.2010:

Radtour durch Hirschaid zu den Spielplätzen 

Im Rahmen des Sommerferienprogrammes der Marktgemeinde Hirschaid beteiligten sich erstmals die Radfahrfreunde Kleinbuchfeld-Schnaid-Rothensand im diesem Jahr. Für die Kinder wurde eine Radtour am Samstag, 07.08.2010 durch Hirschaid uns seine Ortsteile zu den Spielplätzen organisiert. Bei optimalen Radfahrwetter fuhr man mit 8 Kinder und 4 Erwachsenen Begleitern im Alter von 10-14 Jahren vom Rathaus zunächst in östlicher Richtung nach Seigendorf. Auf dem Spielplatz dort wurde die erste Rastpause eingelegt und die Kinder eroberten alle Spiel- und Klettergeräte. Anschließend ging es nochmals bergauf, wo man einen herrlichen Blick auf unsere Marktgemeinde und seine Ortsteile genießen konnte. Sogar bis zum Dom, der Altenburg, Steigerwald und bis zum Liaportturm konnten die Kinder schauen. Bergabwärts vorbei am Neubertsee für man durch das Ortszentrum in westlicher Richtung vorbei an Sassanfahrt zum nächsten Spielplatz im Juliushof. Hier gab es dann als Überraschung der Kinder ein Eis und Erfrischungsgetränke. Nach ausgiebigen Erkunden des Spielplatzes führte die Tour weiter nach Röbersdorfer Spielplatz. Zur Schlußetappe fuhr man dann in Richtung Erlacher Spielplatz weiter über Köttmannsdorf und erreichte nach 23 Kilometer unfall- und pannenfrei den Spielplatz in der Regnitzau. Dort konnten sich die 8 jungen begeisterten Radfahrer nochmals richtig austoben bevor es zum Abschluss gegrillte Bratwürste und Stockbrot gab.

 

 


 

 

 

 

01.08.2010:

Fahrradtour auf dem RegnitzRadweg und Fränkischer KarpfenRadweg 


 



Am Sonntag, den 01.08.2010 fand die 3. Radfahrtour dieser Saison statt. Start war um 08:30 Uhr in Rothensand bei optimalen Radfahrwetter. Diesmal fuhr man in südliche Richtung entlang am Main-Donau-Kanal (RegnitzRadweg-Kanalroute)entlang über Altendorf, Pautzfeld und Forchheim am Regnitz-Altgewässer nachHausen. Dort wurde die erste Rastpause eingelegt und weitere Radfahrfreunde indie Tour mit aufgenommen. Zur Mittagszeit erreichte man nach 36 Kilometer das Ziel Hüttendorf. Im Landgasthof Krone stärkte man sich im gemütlichen Biergarten. Nachmittags führte die Radtour bei Sonnenschein nordwestlich von Erlangen auf dem FränkischenKarpfenRadweg durch ein ausgedehntes Weihergebiet zum Dechsendorfer Weiher. Manch einer war versucht im Wasser zu baden und sich zu erfrischen. Entlang der Weiherkette ging es über Röttenbach, Hemhofen und Adelsdorf dem Aischtal entgegen. Zum Abschluss dieser Radfahrtour lies man sich auf dem Laufer Keller das fränkische Bier und eine Brotzeit schmecken. Nach insgesamt 76 Kilometererreichten die 22 Radfahrfreunde unfallfrei um 19:00 Uhr Ihre Heimat. Schon heute freut man sich auf die nächste Tour. Diese findet als Zweitages-Tour am 18. - 19.09.2010 und geht in den Steigerwald ins Weingebiet nach Oberschwappach und Eschenau.


 

 

 

 

 

 

 

12. - 13.06.2010:
Fahrradtour auf dem Fünf-FlüsseRadweg 


 



In zwei Tagen fuhren 20 Radfahrfreunde auf dem 5-Flüsse-Radweg 177 Kilometer durch die 5 Regierungsbezirke Ober- und Mittelfranken, Oberpfalz, Ober- und Niederbayern bis nach Regensburg.Am Samstag den ersten Tag fuhr man mit der Bahn von Hirschaid nach Nürnberg. Um 08:15 Uhr starteten die Teilnehmer zur ersten Tagesetappe von ca. 99 Kilometer entlang am alten Ludwig-Donau-Kanals über Berg bis nach Berching. Entlang des Radwegs bestaunte man die vielen alten Schleusen sowie der Baukunst des Kanals. Bei Mühlhausen sah man einer Pferde-Treidelfahrt wie in den alten Zeiten zu. Unterwegs wurde in den malerischen Ortschaften Rastpausen eingelegt. Bei optimalen Radfahrwetter erreichte man um 18:00 Uhr die "7-Täler-Stadt" Dietfurt an der Altmühl. In einem Gasthof in der historischen Altstadt zur Übernachtung lies man den ersten Abend in einem Biergarten bei gemütlicher Musik und Beisammensein ausklingen. Gut ausgeruht ging es am Sonntag um 09:30 Uhr weiter über Riedenburg bis nach Kehlheim zur Mittagspause. Ein Floßfahrt über die Altmühl sowie der Übergang über die längste Holzhängebrücke Europas bei Essing waren an diesem Tage der Höhepunkt. Am Nachmittag führte die Tour weiter auf dem Donauradweg bis zum Ziel in die Hauptstadt des Regierungsbezirkes der Oberpfalz nach Regensburg. Hierzu wurden nochmals rund 77 Kilometer zurückgelegt. Mit einem Gruppenbild vor dem Dom verabschiedete man sich. Vom Bahnhof aus traten die Radfahrfreunde Ihre Heimreise mit dem Zug an. Manch einer war mit seinen Kräften am Ende. Unfallfrei und mit vielen Eindrücken erreichten die Teilnehmer gegen 20 Uhr ihre Heimat. Schon heute freut man sich auf die kommenden Tagesradtouren in dieser Saison bzw im nächsten Jahr.

 

 


 

 

25.04.2010:

Fahrradtour ins Obermaintal nach Vierzehnheiligen


 



Zum Beginn der Radfahrsaison 2010 absolvierten die Radfahrfreunde am 25.04.2010 die erste Tagesradtour auf dem MainRadweg nach Vierzehnheiligen. Bei herrlichen Sonnenschein starteten 26 Radfahrer, darunter 6 Kinder aus verschiedenen Ortschaften um 08:00 Uhr in Rothensand. Entlang des Main-Donau-Kanals fuhr man in Richtung Bamberg. Von dort ging es weiter auf dem MainRadweg zwischen den Ausläufern der Haßberge, des Steigerwalds in nördliche Richtung durch das romantische Obermaintal inmitten einer herrlichen Kulturlandschaft über Kemmern, Ebing und Zapfendorf. Nach ca.43 km erreichte man um 12:00 Uhr schließlich Ebensfeld. Nach einer ausgiebigen Mittagspause im Gasthof Neuner führte die Radtour weiter nach Bad Staffelstein am Kurpark vorbei. Schon von weitem grüßte den Radfahrfreunden der Staffelberg, das Kloster Banz und die Basilika Vierzehnheiligen. Kurz nach 15:00 Uhr erreichte man nach einem Anstieg nach 58 km das Ziel. Um 16:30 Uhr verabschiedetem sich die Radfahrfreunde mit einem Gruppenbild vor dem Portal der Basilika. Bergabwärts fuhr man nach Lichtenfels zum Bahnhof. Sobald alle Fahrräder in den Fahrradabteils untergebracht waren, fuhr man entspannt mit dem Zug zurück. Kurz nach 17:30 Uhr erreichten die Radfahrfreunde Hirschaid nach insgesamt 71 gefahrenen Kilometern ihre Heimat. Für Alle war dies wieder ein Erlebnis pur mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Schon heute freuen sich die Radfahrfreunde Kleinbuchfeld-Schnaid-Rothensand auf die nächste Radtouren.